Deutsch Türkisch Koreanisch Japanisch Chinesisch Polnisch
Englisch Französisch Spanisch Italienisch Russisch Arabisch Farsi

TestDaF

Stipendien für Fortbildungen mit Erasmus+

IDIAL4P Interkultureller Dialog

TOEIC Testzentrum
Business English

Logo WiDaF - akkreditiertes Testzentrum

Logo BID - BetreuerInnenqualifizierung in Deutsch

Erasmus+ Trainingskurse und -seminare

Drucken

 

IIK - Dokumentationen einzelner Veranstaltungen

2019 - 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002 - 2001 - 2000 - 1999
IIK >> Dokumentation >> 2004 >> Kurse >> Deutschkurse Mär. - Mai >> OS

Deutschkurs
Mittelstufe 2b

Lehrer/Lehrerin: Norbert Bensch, Stephan Semmler


TeilnehmerInnen: Maria Angela Torri, Chi-chen Lin, Volkan Bagci, Mahamad El Tanahy, Hussam Nassar, Maria Luisa Sanchez Del Aguila, Chiaki Tanaka, Edgar Lange, Kamila Kopp, Jelena Petrov, Shu-chin Wong, Ali Fatih Yücebilgic, Ioannis Papastergios, Meropi Kechagia, Iryna Nischk, Yaprak Kaygusuz

 

Die Teilnehmer der Mittelstufe 2b geben Tipps zum Leben in Düsseldorf. Hier finden Sie Auszüge aus den korrigierten Texten:

Wohnen in Düsseldorf
Düsseldorf ist eine relativ teure Stadt und besonders die Mieten sind hoch. Ich habe in einem Studentenwohnheim gewohnt, das "Kolpinghaus" heißt; man bezahlt 220 Euro für ein kleines Zimmer. Wenn man in einem Hotel übernachten möchte, könnte man im Ibis-Hotel am Hauptbahnhof übernachten. Es ist günstig und liegt im Zentrum.
Hussam Nassar aus Israel

Freizeit in Düsseldorf
Nach einem Jahr in Düsseldorf kann ich sagen, dass es die schönste Stadt in Deutschland ist.Ich habe die Rheinpromenade besucht. Bei schlechtem oder schönem Wetter ist sie immer gut besucht. Ich habe gelernt, Altbier zu trinken, jeden Samstagabend mit meinen Freunden in der Altstadt oder im Hafen. Ich bin auf der Kö spazieren gegangen und habe die supertollen (und teuren!) Schaufenster gesehen. Es gibt auch jedes Jahr eine spezielle "Nacht der Museen". Man kann in einer Nacht alle Museen in Düsseldorf besuchen. Ich habe das auch gemacht. Es war supertoll. Schade, dass es sowas in Griechenland nicht gibt.
Meropi Kechagia aus Griechenland

Parks in Düsseldorf
In Düsseldorf gibt es auch viele Grünanlagen und Naturgebiete. In der Stadtmitte liegen der Hofgarten und der Volksgarten sowie östlich der Stadt liegt der große Stadtwald. Man kann da die Natur besuchen. Im Süden der Stadt steht das Schloss Benrath, das im 18. Jahrhundert gebaut wurde. Es wurde 15 Jahre gebaut, aber es wurde nur zweimal benutzt. Dieses rosa Schloss ist auffällig und elegant. Im Schlossgebiet gibt es einen englischen Garten und eine Orangerie. Zum Schloss kann man mit der S-Bahn S6 oder mit der Straßenbahn 701 fahren.
Chiaki Tanaka aus Japan

Der Hafen in Düsseldorf
Nach einiger Zeit geht es mit einem Schiff in den neuen Medienhafen. Die Architekten aus aller Welt haben den Hafen zur ersten Adresse für Architekturkenner gemacht. Von Bord des Schiffes genießen Sie einen traumhaften Blick auf das Altstadtpanorama, den Medienhafen, die Jugendstil-Fassaden. Der Blick auf den Turm weckt den Wunsch, in alle Himmelsrichtungen zu gehen. Natürlich muss man mal auf den Fernsehturm steigen. Von oben kann man das Leben beobachten. Jeden Moment hat man das Gefühl, als würde die Hektik des Alltags verschwinden. Im Hafen sehen wir Yachten und Segelboote. Sie laden uns ein, eine kleine Reise zu machen Toll!
Iryna Nischk aus der Ukraine

Öffentliche Verkehrmittel in Düsseldorf
Die öffentlichen Verkehrsmittel in Düsseldorf haben ein enges Netz. Es gibt insgesamt 20 verschiedene Ticketsorten. Je weiter die Entfernung ist, desto höher ist der Preis. Wenn du eine kurze Reise unternehmen willst, z.B. nur in die Nachbarstädte von Düsseldorf, aber nicht über die Grenze Nordrhein-Westfalens, dann kannst du das Ticket am Automaten an irgendeiner Haltestelle kaufen. Aber Vorsicht, wähle deine Fahrzone (A, B oder C) richtig. Andererseits, wenn du eine weite Reise machen willst, aber du leider nicht so viel Geld hast, dann ist das "Schönes-Wochenende-Ticket" auch eine gute Wahl. Einen Tag (Samstag oder Sonntag) können maximal 5 Personen bis 3 Uhr morgens damit fahren. Es kostet nur 28 Euro.
Shu-chin Wong aus Taiwan<

Wenn man in die Altstadt fahren will, ist die U-Bahn das schnellste und beste Verkehrsmittel. Für diese Verkehrsmittel muss man für die Kurzstrecke 1,5 Euro bezahlen. Es ist auch möglich, entweder mit der S-Bahn oder mit der Regionalbahn zum Flughafen zu fahren. Es dauert ungefähr 15 Minuten und kostet 3,7 Euro.
Fatih Tekbicak aus der Türkei

weiter zur OS
 
 
Druckversion
Sprachkurse/Tests - Fortbildungen - Online-Dienste - Firmenservice - Dokumentationen - Über uns - Startseite
AGB - Datenschutzerklärung - Impressum - Post/Telefon/Fax/E-mail
© Copyright 1996-2018: IIK Düsseldorf