Deutsch Türkisch Koreanisch Japanisch Chinesisch Polnisch
Englisch Französisch Spanisch Italienisch Russisch Arabisch Farsi

TestDaF

Stipendien für Fortbildungen mit Erasmus+

IDIAL4P Interkultureller Dialog

TOEIC Testzentrum
Business English

Logo WiDaF - akkreditiertes Testzentrum

Logo BID - BetreuerInnenqualifizierung in Deutsch

Drucken

 

IIK - Dokumentationen einzelner Veranstaltungen

2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002 - 2001 - 2000 - 1999
IIK >> Dokumentation >> 2017 >> Kurse >> Fortbildungssommer 2 Wochen: Lernumgebung Moodle & Methoden des E-Learning: Tablets, Apps und Web 2.0 für den Deutschunterricht >> Programminformationen

Fortbildungssommer 2 Wochen: Lernumgebung Moodle & Methoden des E-Learning: Tablets, Apps und Web 2.0 für den Deutschunterricht
GINCO AWARD als beispielhafte europäische Fortbildung: best practice in ICT use.
31. Juli bis 11. August 2017

Druckversion

KurstitelFortbildungssommer 2 Wochen: Lernumgebung Moodle & Methoden des E-Learning: Tablets, Apps und Web 2.0 für den Deutschunterricht [07FIb66]
GINCO AWARD als beispielhafte europäische Fortbildung: best practice in ICT use.
NiveauVoraussetzung: Flüssiges Deutsch in Wort und Schrift
ZusammenfassungThemen der Woche 1 (31.07. - 04.08.2017):

Vorstellung einer kostenlosen Lernplattform am Beispiel von Moodle und weitere modulare Ergänzungen mit Web 2.0 Applikationen zum Aufbau internetgestützter Lehr- und Lernformen.

Erstellen und Einstellen von multimedialen Übungen (mit Audio- und Videomaterialien) in eine Lernplattform mit Hilfe von Autorensoftware.

Einführung in die Nutzung von Podcasts für den Fremdsprachenunterricht.

Nutzung von kostenloser Software zur digitalen Aufnahme und Bearbeitung von Audiomaterialien. Nutzung kostenloser Software zum Download von Videomaterialien aus dem Internet.

Themen der Woche 2 (07.08. - 11.08.2017):

Aktuelle DaF-Ressourcen im Netz kennen lernen und nutzen, für den Untericht nutzbare Apps finden und downloaden, die richtigen Suchstrategien anwenden, Tipps & Tricks zum Materialtransfer aus dem Web, Beispiele für Unterrichtsprojekte mit dem Netz und Ideen, wie man Blended Learning für den eigenen Unterricht organisiert. Beispiele zum Einsatz von Tablets im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Didaktisierte Web 2.0 Materialien im Netz nutzen und dort eigene kostenlose Klassenräume erstellen.

Workshop zur Erstellung eigener Audio- und Videoblogs mit Projekt-Konzeption für den eigenen Unterricht. Einführung in das Erstellen von interaktiven Online-Übungen mit Leistungskontrolle und integrierten Audio- und Videomaterialien.

Jeder Teilnehmer hat während des gesamten Workshops einen eigenen PC zur Verfügung. Teilweise tutorielle Betreuung in Workshopphasen bei mehr als zehn Teilnehmern.

Alle Teilnehmer arbeiten während des gesamten Workshops an einem eigenen PC.

Leistungenca. 30 Wochenstunden
ZielgruppeErfahrene und angehende Lehrende im Bereich Deutsch als Fremdsprache
Kurstermin31.07. - 11.08.2017
Teilnehmerzahlmax. 20
ProjektleitungAndreas Westhofen, M. A.
Dr. Rüdiger Riechert (Leiter Fortbildungsbereich IIK Düsseldorf)
DozentenErfahrene Trainer und Fortbildner des IIK Düsseldorf
ZeitMontag bis Freitag
vormittags: 9:15 - 12:45 Uhr und
nachmittags: 14.00 -15:30 bzw. 17:30 Uhr
AnmeldefristAnmeldung möglich bis Erreichen der Höchstteilnehmerzahl oder 31.07.2017.
Kursgebühren990.00 Euro 
BesonderheitenDiese Fortbildung mit 10 Kurstagen können Sie voll mit einem Erasmus+-Stipendium finanzieren

Die Kursgebühren können wie folgt finanziert werden:
700 EUR Zuschuss an Kursgebühren der EU (10 Tage a 70 EUR) sowie 290 EUR Anteil an den Organisationsgebühren in Höhe von 350 EUR der EU = 950 EUR Gesamtgebühren Fortbildung inkl. Vorbereitung mit Adobe Connect Online-Meeting sowie Zertifizierung mit Europass Mobility
:

Im neuen EU-Bildungsprogramm ERASMUS+ können Sie Stipendien für diese Fortbildung beantragen - es werden Reisekosten, Unterkunft, Verpflegung und Kursgebühren gefördert.

WICHTIG: Anmeldeschluss für die nächste Antragsrunde von Stipendienbewerbungen im Programm Erasmus+:
Voraussichtlich Anfang März 2017


Im Gegensatz zur bisherigen Antragspraxis müssen inzwischen die Institutionen/Arbeitgeber von Lehrkräften die Stipendien bei den jeweiligen Nationalen Agenturen beantragen - es können direkt mehrere Stipendien in einem Antrag beantragt werden.

Alle wichtigen Informationen, Antragsdokumente und Hilfen zur Beantragung von Stipendien finden Sie auf unserem eigens dafür angelegten Portal zweisprachig, auf Deutsch und Englisch:
http://erasmus-plus-eu.de/


Die Anmeldung zu unseren Fortbildungen finden Sie hier - Sie brauchen keine Anzahlung zu leisten und zahlen nur, wenn Sie ein Stipendium erhalten. Registrieren Sie sich bereits jetzt, Sie erhalten umgehend eine vorläufige Registrierungsbescheinigung:

http://iik-duesseldorf.de/anmeldung/

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an:

riechert@iik-duesseldorf.de

Weitere Informationen und Übersicht über alle Fortbildungen, für die EU-Stipendien beantragt werden können:
http://erasmus-plus-eu.de oder

http://www.iik-duesseldorf.de/fortbildungen/stipendien/

Zusatzangebote (Unterkunft, Prüfungen, Exkursionen etc.)

Sonstige InfosW-Lan mit kostenloser Internetnutzung im Trainingszentrum Palmenstraße.
Freier Zugang zu Uni-Bibliotheken und Gelegenheit zu Verlagsbesuchen.
Umfangreiches Freizeitprogramm im Juli und August.

Auf Wunsch Zusammenstellung eines persönlichen Freizeitprogramms mit Kostenbeteiligung:
z. B. Besuch von Ausstellungen, Heinrich-Heine-Rundgang, Varieté, Kino. Ganztätige Wochenendexkursionen ab 25 ¤ z.B. nach Amsterdam, Brüssel, Köln, Bonn, Aachen oder ins Ruhrgebiet, Besuch von Schlössern und Burgen im Rheintal oder Ausflug ins Neandertal (nach Verfügbarkeit).
Online-Anmeldungiik-duesseldorf.de/anmeldung/
Weitere Auskünfte
Druckversion
Sprachkurse/Tests - Fortbildungen - Online-Dienste - Firmenservice - Dokumentationen - Über uns - Startseite
AGB - Datenschutzerklärung - Impressum - Post/Telefon/Fax/E-mail
© Copyright 1996-2017: IIK Düsseldorf