Deutsch Türkisch Koreanisch Japanisch Chinesisch Polnisch
Englisch Französisch Spanisch Italienisch Russisch Arabisch Farsi

TestDaF

Stipendien für Fortbildungen mit Erasmus+

IDIAL4P Interkultureller Dialog

TOEIC Testzentrum
Business English

Logo WiDaF - akkreditiertes Testzentrum

Logo BID - BetreuerInnenqualifizierung in Deutsch

Erasmus+ Trainingskurse und -seminare

Drucken

 

IIK - Dokumentationen einzelner Veranstaltungen

2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002 - 2001 - 2000 - 1999
IIK >> Dokumentation >> 2017 >> Kurse >> TtT advanced: Trainingsoptimierung >> Programminformationen

TtT advanced: Trainingsoptimierung
Verhaltensstilanalyse als Mittel zur Trainingsoptimierung
9. Oktober 2017

Druckversion

KurstitelTtT advanced: Trainingsoptimierung [10WPn52]
Verhaltensstilanalyse als Mittel zur Trainingsoptimierung
ZusammenfassungDas Seminar ist darauf ausgerichtet, die Teilnehmer für Ihre Verhaltensstile innerhalb von Lehr-/Lernsituationen zu sensibilisieren. Hierbei ist es hilfreich, den eigenen Lernstil zu kennen, um Wechselwirkungen mit dem eigenen bevorzugten Lehrstil wahrzunehmen. Je besser der Lehrende individuelle Lernstile bei sich und bei seinen Teilnehmern kennt oder erkennen kann, desto eher kann er das günstigste Lernumfeld schaffen und sein Vorgehen so gestalten, dass es für die Teilnehmer optimal ist und den verschiedenen Lernstilen gerecht und damit angenehmer und erfolgreicher wird.

Aus diesem Grund wird im Seminar zunächst ein kurzer Überblick über Persönlichkeitsmodelle für Persönlichkeitsentwicklung, Training und Coaching gegeben. Im Anschluss daran wird gezielt auf die Lernstilanalyse nach der LIFO®-Methode eingegangen.

Diese Methode wurde von den beiden Sozialpsychologen Dr. Stuart Atkins und Dr. Allan Katcher als Selbsteinschätzungsverfahren entwickelt und basiert auf den humanistischen Theorien von Erich Fromm, Carl Rogers und Peter Drucker. Auf Erich Fromm gehen die 4 Verhaltensorientierungen bzw.-stile (Leistung, Aktivität, Vernunft, Kooperation) und das Stärken-Schwächen Paradoxon (Schwächen als übertriebener Einsatz von Stärken) zurück. Von Carl Rogers wurde das Konzept der Gleichförmigkeit von Absicht, Verhalten und Wirkung herangezogen, d.h. Kommunikation ist dann am wirkungsvollsten, wenn sie in diesen 3 Ebenen übereinstimmt. Peter Drucker hebt die Notwendigkeit von Stärkenmanagement besonders hervor.


*Besonderheiten der Methode:*

Alle Verhaltensmuster sind erfolgreich! Es wird nicht unterstellt, es gebe den einen richtigen und Erfolg bringenden Verhaltensstil. Es werden Strategien für den erfolgreichen Einsatz der individuellen Verhaltensmuster in den Mittelpunkt gestellt. Es wird nicht suggeriert, dass es „richtige“ Verhaltensmuster gibt und evtl. Abweichungen davon zu kritisieren sind.
Betonung liegt auf Stilvielfalt und nicht auf Stilreduzierung! Es gibt kein Normprofil. Die Stile und somit die Teilnehmer erfahren keine Bewertung. Die Teilnehmer werden sich zuerst Ihrer Stärken bewusst. Auf diese Weise verfügen sie über hohe Motivation, um sich mit den Situationen auseinander zu setzen, in denen sie ihre schwächer ausgeprägten Verhaltensstile stärker einsetzen können.

Unterscheidung von günstigen und ungünstigen Situationen! Es wäre naiv anzunehmen, dass alle Menschen in Normal- bzw. entspannten Situationen (günstige Bedingungen) genauso reagieren wie in angespannten Situationen, d.h. bei Stress bzw. Konflikten (ungünstige Situationen). Die Methodik trägt diesem Umstand Rechnung und spiegelt das entsprechende Verhaltensmuster wider.

Stärken/ Schwächen Paradoxon! Eigene Stärken und die Stärken anderer erkennen und nutzen. Den übertriebenen Einsatz von Stärken vermeiden, weil sonst die Stärken zu Schwächen werden – denn sie wirken negativ auf andere Personen mit anderen Stärken.
Unterscheidung zwischen Absicht, Verhalten und Wirkung! Das Differenzierungsmerkmal Absicht, Verhalten und Wirkung ist eine sehr wirkungsvolle Hilfe, den Kommunikationsprozess und das Kommunikationsverhalten bewusst zu machen und Feedback über die Kommunikationseffektivität zu geben.
KursinhaltVorgehensweise:

- individuelle Lernstilanalyse nach der LIFO®- Methode (Fragebogen-Analyse und -auswertung),
- LIFO®-Lernstile und konkretes Verhalten der Stile sowie Lernstile unter „günstigen“ und ungünstigen“ Bedingungen kennenlernen,
- wie Teilnehmer mit hoher Ausprägung des jeweiligen Lernstils trainiert werden wollen (spezielle Lerncharakteristika),
- mögliche Probleme durch Ihren Lehr-/Trainingsstil im Hinblick auf unterschiedliche Lernstile („Stilprobleme“),
- welche Lernstile „fahren“ auf welche Methoden ab
- LIFO® Stil-Sprache,
- LIFO®-basierte Lehrstile/ mögliche positive und negative Auswirkungen,
- wie sollte ein lernstilgerechtes Unterrichts-Design aussehen?
- Diskussion von Fallstudien,
- Diskussion eigener Praxisbeispiele,
- Literaturhinweise.


Methoden:
Die Seminar-Inhalte werden durch Trainer-Input, Diskussionen, Kleingruppen- und Einzelarbeit sowie durch Mini-Rollenspiele interaktiv vermittelt.


Persönlicher Nutzen:
Sie erhalten einen Überblick über Persönlichkeitsmodelle mit Bezug zu Lehr-/Lernsituationen zur besseren persönlichen Entscheidungsfindung.
Sie führen eine individuelle Lernstilanalyse durch und werden dadurch für Ihre bevorzugten Verhaltensstile sensibilisiert.
Sie lernen konkrete Verhaltensweisen der einzelnen Stile kennen, um so auch Stilmischungen besser erkennen zu können.
Sie erarbeiten (gemeinsam mit den anderen Teilnehmern) einen „Lehrmethoden-Baukasten“, um die unterschiedlichen Lernstile zu adressieren und das günstigste Lernumfeld zu schaffen.


Lernziel:
Durch die Analyse des eigenen Lernstils können Sie ermitteln, inwieweit die eigene Lernpräferenz Ihr Verhalten anderen etwas zu vermitteln beeinflusst. Dadurch können Sie sich optimal auf Ihre Teilnehmer in Schule, Hochschule und Beruf einstellen und das günstigste Lernumfeld schaffen.

Leistungen8 Seminareinheiten, Kursmaterialien, ausführliche Teilnahmebescheinigung
ZielgruppeTrainer/ Bildungsreferenten in der Erwachsenenbildung/ Lehrende an Schule und Hochschule/ Mitarbeiter mit Trainingsverantwortung aus der Wirtschaft, die Ihre Methodik/Ihren Stil verfeinern und/oder erweitern möchten
Kurstermin09.10.2017
Teilnehmerzahl5-12
ProjektleitungAntje Krüger, M.A.
Bereichsleiterin Weiterbildung und Hochschulkooperation
Mediatiorin, Coach und Moderatorin
IIK Düsseldorf e.V.
DozentenDipl.-Päd. Frank Siebel
Diplom-Pädagoge, Berater, Trainer und Coach,
Zertifizierung als LIFO-Analyst




OrtIIK Trainingszentrum
Raum G9
Eulerstraße 50
40477 Düsseldorf
ZeitDonnerstag, 9:00 - 17:00h
AnmeldefristAnmeldung möglich bis Erreichen der Höchstteilnehmerzahl oder 04.10.2017.
Kursgebühren310.00 Euro 
ermäßigte Kursgebühren0.00 Euro 
Ehemalige IIK-Train-the-Trainer-Teilnehmer erhalten auf diesen Kurs einen Rabatt von 10%. Bitte bei der Anmeldung ins Bemerkungsfeld eintragen.
Online-Anmeldungiik-duesseldorf.de/anmeldung/
Weitere Auskünfte
Druckversion
Sprachkurse/Tests - Fortbildungen - Online-Dienste - Firmenservice - Dokumentationen - Über uns - Startseite
AGB - Datenschutzerklärung - Impressum - Post/Telefon/Fax/E-mail
© Copyright 1996-2017: IIK Düsseldorf